HOME
Öffentliche Hand
Private Unternehmen
Ratingangebot
» Ratinguniversum
 Emittentenrating
 Emissionsrating
 Projektrating
Ratingmethodik
e-Rating
Portrait
Kontakt
    suchen
D I S C L A I M E R

Unter www.fedafin.ch publiziert fedafin alle Offenlegungen sowie die relevanten Reglemente und Dokumentationen, die u.a. die Ratingmethodik, den Ratingprozess sowie die Validierung inkl. historische Transitions- und Ausfallraten beschreiben. Diese bilden einen integralen Bestandteil der gewünschten Ratingdokumentation und aller weiteren Ratingvergaben. Ratings sind Prognosen über die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Ausfallereignisse. Ratings sind keine exakten Messungen, sondern objektivierte Schätzungen der Wahrscheinlichkeit eines zukünftigen Ausfalls. Die Erstellung von Ratings beruht auf der systematischen Beurteilung bonitätsrelevanter Daten und Informationen und einer eingehenden quantitativen und qualitativen Analyse. Ratings werden auf der Grundlage von Daten und Informationen vergeben, die aus öffentlich zugänglichen sowie teilweise direkt durch Auftraggeber oder Emittenten erlangten und als zuverlässig und vertrauenswürdig eingestuften Quellen zur Verfügung stehen. Testierte bzw. revidierte Abschlüsse werden als vertrauenswürdig eingestuft und nicht nochmals überprüft. Eine Due Diligence kann nicht Gegenstand der Ratingvergabe sein. Die Ratingerstellung und Ratingvergabe erfolgt mit grösstmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch kann fedafin die Genauigkeit, Richtigkeit und/oder Vollständigkeit nicht garantieren. Inhalt und Ergebnis der Ratingvergabe stellen lediglich eine aktuelle Meinungsäusserung zur Kreditwürdigkeit eines Emittenten oder einer Emission dar und werden ohne Berücksichtigung der Zielsetzungen, der finanziellen Situation oder der Bedürfnisse eines bestimmten Anlegers erstellt. Ratings stellen deshalb weder ein Angebot noch eine Empfehlung oder einen Rat für irgendwelche wirtschaftliche Tätigkeiten dar und entbinden Ratingnutzer nicht von ihrer eigenen Beurteilung. Ratings können für die Beurteilung zwar als Inputfaktor herangezogen werden; eine übermässige und unbesehene Abstützung auf Ratings gilt es aber in jedem Fall zu vermeiden. Der gewünschte Bericht und sein Inhalt dienen ausschliesslich Informationszwecken und richten sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität und Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Das gewünschte Dokument wird ausschliesslich zu Ihrer Information zur Verfügung gestellt und darf weder reproduziert noch an andere Personen oder Institutionen weiterverteilt werden. Im Rahmen der Ratingüberwachung behält sich fedafin das Recht vor, die Ratingvergabe jederzeit zu ändern und/oder auszusetzen, sofern sie dies aufgrund der ihr zur Verfügung stehenden Daten und Unterlagen als angebracht erachtet. Bei Auftragsratings wird der Auftraggeber vorgängig über eine mögliche Ratingänderung informiert und erhält Gelegenheit zur schriftlichen Stellungnahme, bevor der Ratingausschuss einen definitiven Beschluss über die Publikation einer Ratingänderung fällt. Kommt es zu Verletzungen der vertraglichen Vereinbarungen zur Erstellung der vorliegenden unabhängigen Bonitätsbeurteilung durch den Auftraggeber, so kann und darf fedafin den Ratingzugriff sperren beziehungsweise das Rating aussetzen und/oder widerrufen und auf die Erstellung allfälliger Ratingupdates verzichten. Sind keine hinreichend genügenden Daten und Informationen für eine fundierte Bonitätsbeurteilung nach internen Standards von fedafin vorhanden, wird kein Rating durch fedafin vergeben. Um sicherzustellen, dass Ihnen beim Aufrufen von Webseiten, Links, Dokumenten usw. jeweils die aktuellste Version angezeigt wird, empfehlen wir Ihnen, den Browser-Cache regelmässig zu löschen.
 
 

zurück


 
 
  Disclaimer     Sitemap